Hauptseite > Meldung, komplett

Sex und Liebe: Was Bisexuelle wirklich wollen!

(Kommentare: 1)

Bild: Jack Zalium
Flickr

Bisexuelle sind nicht zu beneiden, so lautete unser vorheriger Artikel, in dem wir unsere Umfrage zur Diskriminierung bisexueller Männer und Frauen auswerteten.

 

Jetzt geht es um Sex, die Liebe und was Bisexuelle wirklich wollen!

 

Wir haben die Angaben von 399 Frauen und 295 Männern im Alter von 16 bis 80, die sich an der fortlaufenden Umfrage bisher beteiligt haben, verglichen.

 

Das wollen Bisexuelle im Bett

 

  • Ungefähr die Hälfte der befragten Frauen (48%) und Männer (44%) gab an, ebenso gerne mit einem Mann wie mit einer Frau ins Bett gehen zu wollen. Bei den restlichen Männern dominierte die heterosexuelle Tendenz, wobei 40% angaben, lieber mit einer Frau Sex haben zu wollen. Nur 16% der befragten Männer gaben an, lieber mit einem Mann ins Bett gehen zu wollen. Bei den Frauen war die heterosexuelle und homosexuelle Präferenz ausgeglichener verteilt: 27% der Frauen gaben an, lieber mit einer Frau Sex haben zu wollen. 25% bevorzugten einen Mann. Übrigens berichteten 74% der bisexuellen Männer und 64% der bisexuellen Frauen, in ihrem Leben bereits tatsächlich Sex mit Vertretern der beiden Geschlechter gehabt zu haben.

     

     

  • Sex mit Mann und Frau gleichzeitig oder Gruppensex ist insbesondere bei den Männern sehr beliebt: 75% der bisexuellen Männer wünschten sich Sex zu Dritt oder in der Gruppe. Nur 35% der bisexuellen Frauen bejahten demgegenüber diesen Wunsch. Wunsch und Realität klaffen aber gerade bei den Männern oftmals auseinander: Obwohl von 75% erwünscht, gaben nur 41% der befragten Männer an, bereits gleichzeitig Sex mit Mann und Frau oder Gruppensex gehabt zu haben. Frauen mit dem Wunsch nach Sex zu Dritt oder in der Gruppe scheinen offensiver vorzugehen - jedenfalls gaben 24% der befragten Frauen an, bereits solchen Sex praktiziert zu haben.

 

Das wollen Bisexuelle in der Liebe

 

  • Fast die Hälfte der Frauen (46%), aber nur ein gutes Drittel der Männer (35%) sind nach unseren Umfrageergebnissen für eine Partnerschaft mit einem Mann oder eine Frau gleich bereit. Demgegenüber gaben 57% der befragten bisexuellen Männer an, eine Partnerschaft mit einer Frau zu bevorzugen, nur 8% bevorzugten eine Partnerschaft mit einem Mann. Bei den befragten bisexuellen Frauen war demgegenüber die heterosexuelle Vorliebe bei der Partnerwahl wesentlich weniger stark ausgeprägt: Hier gaben 32% an, eine Partnerschaft mit einem Mann vorzuziehen, während 22% eine Partnerschaft mit einer Frau vorzogen. Allerdings verfügten nur 39% der Frauen und sogar nur 30% der Männer tatsächlich über partnerschaftliche Erfahrungen mit beiden Geschlechtern. 54% der befragten Männer gaben an, bisher nur Partnerschaften mit Frauen geführt zu haben, nur 2% berichteten von einer Beziehung zu einem Mann. Trotz insgesamt höherer Geschlechtsoffenheit zeigte sich ein ähnlicher Befund bei den bisexuellen Frauen, von denen 47% bisher nur Partnerschaften mit Männern und lediglich 4% nur Partnerschaften mit Frauen hatten.

     

  • 49% der befragten bisexuellen Männer wünschte sich in unserer Umfrage eine gleichzeitige gemeinsame Partnerschaft mit einer Frau und einem Mann oder sogar eine polyamoröse Verbindung mit einer größeren Personengruppe. Demgegenüber gaben 71% der befragten bisexuellen Frauen an, eine solche Konstellation abzulehnen. Aber immerhin auch 29% der befragten Frauen waren für eine Partnerschaft zu Dritt oder in der Gruppe aufgeschlossen. Der Wunsch insbesondere der Männer und die Wirklichkeit klaffen aber erneut offenbar weit auseinander: Nur 15% der befragten bisexuellen Männer und immerhin 10% der befragten bisexuellen Frauen gaben an, bereits Erfahrungen mit Beziehungen mit einem Mann und einer Frau gleichzeitig oder Gruppenbeziehungen gemacht zu haben. Die insgesamt deutlich geringere Anzahl an Frauen, die diesen Wunsch haben, scheinen mehr Mut zur Umsetzung zu haben als die Männer.

 

Resümee

 

Nur bei knapp der Hälfte der befragten bisexuellen Männer und Frauen ist die erotische Vorliebe für beide Geschlechter gleich stark. Bei den Männern mit geschlechtlicher Präferenz dominiert die heterosexuelle Präferenz, während bei den Frauen heterosexuelle und gleichgeschlechtliche Vorlieben gleichhäufig vorkommen. Im Partnerschafts-Bereich sind bisexuelle Frauen deutlich aufgeschlossener für eine Beziehung mit einem Mann oder einer Frau als bisexuelle Männer, die mehrheitlich eher eine Beziehung mit einer Frau anstreben.

 

Viele bisexuelle Männer und Frauen wünschen sich eher eine traditionelle Beziehungskonstellation mit einem Mann oder einer Frau als alleinigem Beziehungspartner. Deutlich häufiger als der Wunsch nach einer Partnerschaft zu Dritt oder in der Gruppe ist aber der Wunsch nach gleichzeitigem Sex mit Mann und Frau oder Gruppensex. Männer haben diesen Wunsch häufiger als Frauen, wobei Frauen, die sich dies wünschen, aber häufiger den Mut haben, diesen Wunsch auch umzusetzen!

 

Neben einer großen Anzahl an bisexuellen Männern und Frauen, die sich eher an dem gesellschaftlich etablierten, traditionellen Modell von Sexualität und Partnerschaft zwischen zwei Personen orientieren, gibt es eine durchaus erhebliche Anzahl an bisexuellen Männern und Frauen, die im Bereich der Erotik, aber auch im Bereich der Partnerschaft, nicht-traditionelle Formen von Sexualität und Beziehung mit Mann und Frau gleichzeitig oder in polyamorösen Gruppenverbindungen wünschen und diesw auch - zu einem geringeren Anteil - praktizieren. Bisexuelle weisen damit eine besondere Bedürfnisstruktur auf, die gegenwärtig gesellschaftlich noch wenig anerkannt und gefördert wird. Dies zeigt sich auch im Bereich des Online-Dating, wo – abgesehen von Gleichklang – kein anderer Anbieter eine dezidiert bisexuelle Suchoption nach Mann und Frau ermöglicht.

 

Es ist davon auszugehen, dass ein Teil derjenigen Bisexuellen, die derzeit am gesellschaftlich normativen Zweier-Model festhalten, dies aufgrund des gesellschaftlichen Konformitätsdrucks und weniger auf der Grundlage der tatsächlichen Bedürfnisse tun. Wie oft Bisexuelle wirklich traditionelle Modelle oder Erotik- und Beziehungsformen mit mehr als zwei Personen vorziehen, wird sich erst zeigen, wenn gesellschaftliche Diskriminierung überwunden sein und die gesellschaftliche Sichtbarkeit von Bisexualität gegeben sein wird. Hierfür bedarf es aber noch eines langen Weges.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Daniela |

Deutlicher werden sollte, dass auch diejenigen echte Liebe suchen, die mehr als einen Partner haben möchten.